„Engineering 4.0“: E4TC und EPLAN veröffentlichen neue Studie

Potenziale für mehr Wirtschaftlichkeit: Erreichen Sie jetzt Ihren optimalen Automatisierungsgrad

Sie möchten wissen, mit welchem Automatisierungsgrad Sie Ihr Engineering wirtschaftlich optimal aufstellen? Die Studie „Engineering 4.0“ von EPLAN und des E4TC (European 4.0 Transformation Center) der RWTH Aachen schafft Fakten: Sie zeigt anhand eines neu entwickelten Engineering-Workflow-Modells die bestmögliche Nutzung von CAE-Software. Auf dem Weg von einer klassischen zu einer komplett automatisierten Arbeitsweise identifizieren die Forscher das höchstmögliche Effizienzlevel.

Eine achtmonatige Feldstudie bei deutschen Maschinen- und Anlagenbauern im Serien- und Sondermaschinenbau, bei Ingenieurbüros/Hardwareplanern sowie Geräteherstellern ist die Basis der Forschungsarbeit. Die Ergebnisse sind sicher auch für Ihr Unternehmen aussichtsreich. Erfahren Sie jetzt im Detail, wie Sie Ihr Engineering auf eine neue Stufe heben und Effizienzlücken schließen. Fordern Sie gleich Ihr Exemplar der 36-seitigen Studie „Engineering 4.0“ an – exklusiv bei EPLAN:

Jetzt-anfordern

Asset-studie

Details zur „Engineering 4.0“-Studie in unserem Experten-Interview:

Engineering 4.0

Eine Studie über die Effizienzpotenziale und den Einsatz von CAE-Software in der Elektrokonstruktion für das Engineering von Maschinen und Anlagen, European 4.0 Transformation Center GmbH und EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Mai 2019.